Birkefeldt beim Wurf

Pflichtaufgabe erfüllt: Die MT Melsungen hat am Donnerstag bei den Eulen Ludwigshafen gewonnen. Damit sind die Nordhessen weiterhin im Rennen um die EHF-Cup-Plätze dabei.

Im Kampf um einen EHF-Cup-Platz hat Handball-Bundesligist MT Melsungen am 29. Spieltag seine Hausaufgaben gemacht. Die Nordhessen gewannen am Donnerstag bei den Eulen Ludwigshafen souverän mit 27:22 (14:11). Vor 2.005 Zuschauern war Dimitri Ignatow mit sieben Toren bester Melsunger Werfer.

In der ersten Viertelstunde war der Tabellenletzte Ludwigshafen das dominantere Team, doch anschließend gab es einen Bruch im Spiel der Eulen und die MT konnte sich mit einem 5:0-Lauf absetzen. Davon konnten sich die Hausherren zu keinem Zeitpunkt erholen.

Weitere Informationen

Die Eulen Ludwigshafen - MT Melsungen 22:27 (11:14)

Tore Ludwigshafen: Dietrich 4, Bührer 3, Jer. Müller 3, Scholz 3, Spiler 3, Dippe 2, Haider 2, Durak 1/1, Walullin 1

Tore MT Melsungen: Ignatow 7, Maric 5, Mikkelsen 4/2, Sidorowicz 4, F. Lemke 3, Allendorf 2, Birkefeldt 2

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 2.5.2019, 21.50 Uhr