Für Handball-Nationalspieler Timo Kastening ist ein freiwilliger Verzicht auf die WM in Ägypten in Zeiten der Coronavirus-Pandemie kein Thema.

"Wenn die WM stattfindet, sollte jeder Sportler sich frei entscheiden dürfen, ob er teilnehmen möchte oder nicht", sagte der 25-Jährige von der MT Melsungen in einem Interview des "Sportbuzzer" (Donnerstag) und ergänzte: "Klar: Wir Spieler haben eine Vorbildfunktion, auch unter gesundheitlichen Aspekten. Aber ich möchte unsere Sportart repräsentieren. Und solange wir das können und die WM stattfindet, bin ich der Erste, der spielen will und wird." Mehrere prominente Handballer hatten sich kritisch über das für Januar geplante Turnier geäußert.