Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic weiß, dass sich die Spieler auch Gedanken machen.