Dass er den Pokalsieg von Eintracht Frankfurt 2018 nur am Fernseher verfolgen konnte, schmerzt Martin Hinteregger noch heute. Die Sehnsucht, selbst einmal einen Titel zu feiern, sei es, die ihn antreibt, erzählt er bei DFB-TV.