Holger Obermann begleitet die Bundesligamannschaft von Eintracht Frankfurt im Sommer 1974 nach Ägypten. Dort spielt die Eintracht nach dem Ende der Bundesligasaison, kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland, eine Serie von drei Freundschaftsspielen gegen ägyptische Spitzenteams.