Der FSV besiegte daheim Bayern Alzenau knapp, aber nicht unverdient mit 2:1 (2:0). Die Tore für die Frankfurter erzielten Jake Hirst (16.) und Muhamed Alawie (45.), Nils Fischer konnte für Alzenau nur noch verkürzen (64.).