Eintracht Frankfurt ist durch einen ungefährdeten 2:0 (1:0)-Heimsieg über Werder Bremen ins DFB-Pokal-Halbfinale eingezogen. Die beiden Frankfurter Treffer erzielten André Silva (45.+6) und Daichi Kamada (60.). In der Nachspielzeit sah Filip Kostic völlig unnötigerweise die Rote Karte.