Weltmeisterin Nia Künzer über einen Neubeginn für den DFB.