Justin Kirsch feierte mit den Huskies den nächsten Erfolg.

Die Kassel Huskies bleiben in der DEL2 eine Klasse für sich. Gegen den ärgsten Verfolger aus Heilbronn feiern die Nordhessen einen Kantersieg. Die Löwen Frankfurt dürfen ebenfalls jubeln, Bad Nauheim ist erneut geschlagen.

Nächstes Spiel, nächster Kantersieg für die Huskies. Der DEL2-Tabellenführer hat sein Heimspiel gegen Verfolger Heilbronn am Sonntag gewonnen. Und wie: Beim 7:1 ließen die Nordhessen den Falken gar keine Chance und bauten den Vorsprung im Klassement bei einem absolvierten Spiel weniger auf vier Punkte aus.

Einen wichtigen Erfolg feierten zeitgleich die Löwen Frankfurt beim Tabellennachbarn Tölzer Löwen. Am Ende jubelten die Frankfurter mit 5:2. Die zweite Niederlage in Serie kassierten hingegen die Roten Teufel Bad Nauheim, die 2:6 bei den Dresdner Eislöwen unterlagen.