Das neue Formel-1-Werksteam Aston Martin will mit Sebastian Vettel Platz drei in der Teamwertung erreichen.

Teamchef Otmar Szafnauer sagte am Donnerstag im Interview von RTL/ntv: "Es wäre natürlich toll, wenn wir Red Bull und Mercedes einen Kampf liefern können." Vettel hat Ferrari nach sechs Jahren verlassen und fährt zukünftig für das Nachfolgeteam von Racing Point. "Ich denke, er wird der Welt beweisen, dass er mit der richtigen Umgebung, Motivation und der Freude am Racing einen großartigen Job machen kann", sagte Szafnauer. "Wir werden dafür sorgen, dass ihm Racing wieder Spaß macht. Das war genau das, was er wollte."