Die deutschen Männer und die deutschen Frauen haben am Sonntag jeweils den Mannschafts-Europameistertitel im Tischtennis gewonnen. Auch ohne die beiden Topstars Timo Boll (Odenwald) und Dimitrij Ovtcharov gewannen die Männer im rumänischen Cluj-Napoca das Endspiel gegen Russland mit 3:1.

Patrick Franziska (Bensheim) holte dabei zwei Punkte. Zusammen mit Benedikt Duda (Bergneustadt) und Dang Qiu (Düsseldorf) machte der 29-Jährige den insgesamt neunten EM-Titel für die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes perfekt. Bislang waren an diesen Erfolgen immer Rekord-Europameister Boll, der Olympia-Dritte Ovtcharov oder gleich beide beteiligt gewesen.

Sie fehlten diesmal, um sich auf die Einzel-WM im November in den USA zu konzentrieren. Die Frauen besiegten die Titelverteidigerinnen und Topfavoritinnen aus Rumänien in deren eigener Halle mit 3:1. Chantal Mantz (Langstadt) hatte dabei gegen Daniela Dodean Monteiro mit 2:3 verloren.