Andrea Petkovic
Für Andrea Petkovic sind die Australian Open beendet. Bild © picture-alliance/dpa

Für Andrea Petkovic sind die Australian Open beendet, bevor sie richtig losgegangen sind. Die Darmstädter Tennisspielerin klappt im Erstrunden-Match auf dem Platz zusammen und muss trotz Führung aufgeben.

Audiobeitrag
Andrea Petkovic lächelt

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Petkovic: "Ich wollte weiterspielen"

Ende des Audiobeitrags

Das Grand-Slam-Jahr 2019 beginnt für Andrea Petkovic mit einer herben Enttäuschung. Die Weltranglisten-65. schied am Montag bei den Australian Open nach Aufgabe bereits in der ersten Runde aus. Die Darmstädterin gewann gegen Irina-Camelia Begu aus Rumänien zwar den ersten Satz mit 7:6, beim Stand von 3:4 im zweiten Durchgang wurde sie jedoch von Kreislauf-Problemen gestoppt.

"Ich war in einem kompletten Fantasie-Zustand. Ich konnte kaum sitzen, wollte aber noch spielen", sagte Petkovic nach der Partie. "Aber die Ärzte haben mich nicht gelassen" Wohl die richtige Entscheidung.

Petkovic klappt zusammen

Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius klappte Petkovic auf dem Platz kraftlos zusammen und musste medizinisch betreut werden. Als die 31-Jährige wieder gehen konnte, gratulierte sie Begu und setzte die Partie nicht mehr fort.

Vor Petkovic war bereits Julia Görges ausgeschieden. Angelique Kerber zog nach einem 6:2, 6:2-Sieg gegen die Slowenin Polona Hercog in die zweite Runde ein.