Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup in Hochfilzen ein Debakel erlebt.

Beim Sieg von Weltmeister Norwegen vor Russland und der Schweiz kam die Damen-Staffel mit Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand am Samstag nur auf Platz zwölf - bislang galt die Olympia-Pleite in Sotschi 2014 mit Rang elf als schwächstes Resultat.

Horchler aus Bad Arolsen schlug sich dabei als Startläuferin noch gut, allerdings gingen kurz danach drei Extrarunden auf das Konto von Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann. Am Ende hatte das Quartett 3:05,6 Minuten Rückstand auf die Siegerinnen.