Angeführt von der deutschen Meisterin Laura Nolte (Winterberg) haben die deutschen Bob-Pilotinnen beim Weltcup im lettischen Sigulda einen Dreifach-Sieg gefeiert.

Nolte gewann mit Anschieberin Leonie Fiebig vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof) mit Anschieberin Vanessa Mark und Vizeweltmeisterin Kim Kalicki (beide Wiesbaden) mit Ann-Christin Strack (Gießen), die mit 24 Hundertstelsekunden Rückstand zeitgleich Rang zwei belegten. Die Konkurrentinnen aus Nordamerika waren nicht am Start.

In dieser Saison finden trotz der Corona-Pandemie wie geplant acht Weltcups statt, darunter in Winterberg und am Königssee. Allerdings musste der Weltverband IBSF umplanen und die nichteuropäischen Rennen mit Ausnahme des Finals in China aus dem Kalender streichen. Der Ausfall der Weltcups wird durch zwei Doppel-Wochenenden in Sigulda sowie Innsbruck kompensiert.