Timo Boll
Timo Boll steht im EM-Finale. Bild © Imago Images

Timo Boll hat es wieder einmal geschafft. Der Tischtennis-Altmeister aus dem Odenwald hat sich im hessischen EM-Halbfinale gegen Patrick Franziska durchgesetzt. Sein Bensheimer Teamkollege machte es Boll aber nicht einfach.

Videobeitrag

Video

zum Video Matchball im hessischen Halbfinale

Ende des Videobeitrags

Timo Boll hat bei der Tischtennis-EM im spanischen Alicante das Finale erreicht. Der Erbacher setzte sich am Sonntag in der Runde der letzten Vier knapp mit 4:3-Sätzen gegen den Bensheimer Patrick Franziska durch.

In einer spannenden Partie musste Boll all sein Können aufbieten. Franziska lag bereits 3:1 in Führung. Boll entschied sich im fünften Satz, ein Timeout zu nehmen – und drehte nach der kurzen Verschnaufpause dann richtig auf. Auch im entscheidenden siebten Durchgang hatte Franziska bereits mit 7:3 geführt.

Finale am Abend

Videobeitrag

Video

zum Video Boll: Immer schwierig gegen einen Freund zu spielen.

Ende des Videobeitrags

Das Bemerkenswerte an diesem Erfolg ist, dass Boll nach einer Halswirbel-Verletzung im Sommer nur mit Trainingsrückstand nach Spanien gereist war, während Franziska als Weltranglisten-16. gerade die beste Phase seiner Karriere erlebt.

Im Finale trifft Boll auf Ovidiu Ionescu. Der Rumäne setzte sich im zweiten Halbfinale mit 4:1 gegen den Schweden Kristian Karlsson durch. Das Finale beginnt um 18.30 Uhr.

Videobeitrag

Video

zum Video Franziska: Timo Boll ist der Beste in Europa

Ende des Videobeitrags