Martin Fourcade beim City-Biathlon in Püttlingen

Der City Biathlon in Wiesbaden soll auch in diesem Jahr stattfinden. Allerdings an einem anderen Datum als ursprünglich angedacht. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Der City Biathlon in Wiesbaden ist neu terminiert worden. Das Event soll am letzten Sonntag im September stattfinden. Das gaben die Veranstalter am Dienstag bekannt. Ursprünglich war der Biathlon für den 16. August angedacht. Wegen des Verbots von Großveranstaltungen in Deutschland konnte an diesem Termin allerdings nicht festgehalten werden.  

"Wir hoffen sehr, dass wir mit der Terminverschiebung die Veranstaltung im Herbst realisieren können und müssen die Entwicklung der nächsten Wochen und Monate abwarten", erklärte Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur n plus sport GmbH. Die Gesundheit der Sportler, der Besucher und der Organisatoren hätten natürlich weiterhin "oberste Priorität".

 Rahmenprogramm soll angepasst werden

Beim City Biathlon sind die Athletinnen und Athleten auf Skirollern auf einer 1,8 Kilometer langen Strecke unterwegs durch Hessens Landeshauptstadt. Zwischen Wilhelmstraße und Kurpark wird im sogenannten Bowling Green, einer örtlichen Grünanlage, ein Schießstand aufgebaut. 2018 und 2019 war das Teilnehmerfeld gespickt mit zahlreichen bekannten Namen aus dem Biathlon-Sport.

Das Rahmenprogramm muss eventuell umgestaltet weden und an Hygienevorschriften angepasst werden, so der Veranstalter. Die Konzept-Anpassung sei derzeit in Planung. Bereits erworbene Tickets für das Event behalten ihre Gültigkeit. Bei Rückfragen steht der Veranstalter unter biathlon@nplussport.de zur Verfügung.