Nico Kurz jubelt

Nico Kurz steht bei der Darts-WM in der zweiten Runde. Der Nidderauer setzte sich klar gegen Andy Hamilton durch. Ausgeschieden ist hingegen Max Hopp, der gegen Mervyn King keine Chance hatte.

Nico Kurz hat bei der Darts-WM am Samstag seine Erstrunden-Partie gewonnen. Der 23-Jährige bezwang den früheren WM-Finalisten Andy Hamilton 3:1 und zog in die zweite Runde ein. Dort trifft Kurz am Montag auf seinen Landsmann Gabriel Clemens aus Saarwellingen. Es wird das erste deutsche Duell bei einer Weltmeisterschaft sein.

Hopp bereits raus

Max Hopp ist hingegen bereits ausgeschieden. Der 24 Jahre alte Idsteiner verlor in der zweiten Runde mit 1:3 gegen Englands Routinier Mervyn King. Schon im ersten Satz zeigte "The King" ein deutlich höheres Niveau und beeindruckte den "Maximiser" damit nachhaltig.

Während Hopp in den vergangenen beiden Jahren die dritte Runde erreicht hatte, schied er diesmal früh aus. In der Geschichte des wichtigsten Turniers der Welt hat noch kein Deutscher das Achtelfinale erreicht.

Hopp nicht mehr bester Deutscher

Für Hopp endet damit ein durchwachsenes Corona-Jahr, bei dem er abseits des Halbfinaleinzugs bei der Team-WM nicht viele Erfolge verbuchen konnte. In der Rangliste ist Hopp inzwischen nicht mehr der beste deutsche Profi, weil Gabriel Clemens ihn überholt hat.