Ein Football-Helm mit dem Logo der Frankfurt Galaxy

Für Frankfurt Galaxy beginnt am Sonntag in Hamburg die erste Saison in der European League of Football. Aber wann ist das erste Heimspiel? Und wie viele Fans dürfen dann ins Stadion? Der hr-sport beantwortet die wichtigsten Fragen.

Videobeitrag

Video

zum Video Galaxy kehrt zurück: "Neben Amerika das Größte"

Galaxy im Training
Ende des Videobeitrags

Die Men in Purple werden immer mehr. In Frankfurt gibt es in diesem Jahr zwei Football-Teams. Die Frankfurt Universe hat den Betrieb in der German Football League (GFL) bereits aufgenommen. Die Frankfurt Galaxy tritt in der neu geschaffenen European League of Football (ELF) an. Los geht’s am Sonntag (15 Uhr) bei den Hamburg Sea Devils.

Wie viele Teams spielen in der ELF?

Acht Teams sind in der Premierensaison dabei: Sechs aus Deutschland (Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart, Berlin, Leipzig), die Barcelona Dragons aus Spanien und die Breslau Panthers aus Polen. In den kommenden Jahren soll die Liga weiter anwachsen. Die Liga soll im kommenden Jahr auf 12 bis 14 Teams aufgestockt werden. In spätestens fünf Jahren sollen 24 Teams aus mindestens zehn europäischen Ländern in der ELF organisiert sein.

Ist die ELF in Staffeln unterteilt?

Ja. Es gibt eine Süd- und eine Nordstaffel. Frankfurt bildet mit Köln, Stuttgart und Barcelona die Südstaffel. Die restlichen vier Teams zählen zum Norden.

Spielt Frankfurt Galaxy also nur gegen die Teams aus dem Süden?

Nein. Die Begegnungen finden unabhängig von der Staffel-Zugehörigkeit statt. Die Galaxy hat zehn Saisonspiele gegen fünf verschiedene Teams: je ein Heim- und ein Auswärtsspiel. Frankfurt spielt in der Saison 2021 nicht gegen Berlin und nicht gegen Leipzig. Das kann sich in den Playoffs, spätestens aber in der nächsten Saison schon wieder ändern.

Wer schafft es in die Playoffs?

Die ersten beiden Teams beider Staffeln qualifizieren sich für die Postseason, die im K.-o.-System gespielt wird. In zwei Halbfinals werden die Finalteilnehmer ermittelt. Das Championship Game findet am 26. September in Düsseldorf statt.

Wann ist das erste Heimspiel der Frankfurt Galaxy und gegen wen?

Frankfurt muss zu Saisonbeginn zwei Mal auswärts ran: in Hamburg (Sonntag) und eine Woche später in Stuttgart (15 Uhr). Das erste Heimspiel in der PSD Bank Arena am Bornheimer Hang ist für Sonntag, den 4. Juli geplant. Die Partie gegen die Breslau Panthers beginnt ebenfalls um 15 Uhr.

Finden alle Heimspiele am Bornheimer Hang statt?

Das ist noch nicht ganz sicher. Die Galaxy hat den Hang erstmal zu ihrer Heimat erklärt, liebäugelt aber mindestens mit einem Spiel im Deutsche Bank Park. Man werde die Entwicklung der Zuschauerzahlen ebenso beobachten wie die Corona-Lage – und dann im Laufe der Saison entscheiden.

Wie viele Fans sind denn zu Beginn zugelassen?

Genehmigt sind 3.000, in den Verkauf gehen aber erstmal nur 1.800 Tickets. Needless to say: Wenn sich die Corona-Lage verbessert oder verschlechtert, kann sich das auch auf die Zuschauerzahlen auswirken.

Was kosten die Tickets und wo gibt es die?

Der Verkauf von ELF-Tickets findet exklusiv auf tickemaster.de statt. Die günstigsten Karten gibt es für 22 Euro im äußeren Bereich der Gegentribüne. Wer gerne zentral auf der Haupttribüne Platz nehmen möchte, zahlt 125 Euro. Wegen Corona sind alle Tickets personalisiert. Zum Besuch der Spiele muss ein Personalausweis sowie der Nachweis über einen aktuellen negativen Coronatest mitgebracht werden. Alternativ zum Testergebnis ist der Besuch auch für Genesene und Geimpfte gestattet – wenn sie das nachweisen können.

Welche Corona-Regeln gelten sonst noch im Stadion?

Es gilt Maskenpflicht und eine Abstandsregel, die bereits beim Ticketverkauf mitgedacht wird. Familien und Haushalte dürfen zusammensitzen.

Nach welchen Regeln wird gespielt?

Anders als in der GFL, die nach College-Regeln spielt, orientiert sich die EFL an der National Football League (NFL). Heißt etwa: Der Football gilt nur dann als gefangen, wenn ein Spieler nach dem Catch beide Beine ins Spielfeld bringt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen