EC Bad Nauheim Kassel Huskies

Der EC Bad Nauheim hat ein dramatisches Hessenderby gegen die Kassel Huskies im Penaltyschießen gewonnen. Auch die Löwen Frankfurt mussten eine Extraschicht einlegen.

Überraschung in der DEL 2: Kellerkind EC Bad Nauheim hat den Tabellenführer Kassel Huskies mit 6:5 nach Penaltyschießen geschlagen. In einem dramatischen Spiel schien der Tabellenführer aus Kassel schnell seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und ging mit 2:0 in Führung. Die Roten Teufel jedoch drehten das Spiel auf 4:2 und schließlich auf 5:3.

Als alles schon nach einem Sieg Bad Nauheims aussah, kamen die Huskies in den letzten drei Minuten doch noch zum Ausgleich. Da in der Overtime kein Sieger ermittelt werden konnte, mussten die Teams ins Penaltyschießen. Dort behielt der EC Bad Nauheim die Nerven – und fuhr einen wichtigen Sieg ein.

Löwen geben 3:0 aus der Hand

Bei den Löwen Frankfurt sah eigentlich früh alles nach einem entspannten Abend aus. Gegen die Dresdner Eislöwen schossen sich die Hessen bereits im ersten Drittel eine komfortable 3:0-Führung heraus, gaben diese aber wieder aus der Hand und mussten ins Penaltyschießen. Dort behielt der Tabellenfünfte mit 4:3 die Oberhand.