Clarke Breitkreuz von den Kassel Huskies

Gemischte Ergebnisse für die hessischen Eishockey-Klubs. Während die Kassel Huskies und der EC Bad Nauheim als Sieger vom Eis gingen, verloren die Löwen Frankfurt ihre Partie.

Ein echtes Schützenfest gab es in Kassel, wo die Huskies die Gäste aus Freiburg mit 5:1 aus der Halle fegten. Dabei sorgte der Tabellenführer aus Nordhessen schnell für klare Verhältnisse. Troy Rutkowski und Marco Müller trafen im ersten Drittel, erneut Rutkowski, Philippe Cornet und Clarke Breitkreuz legten im zweiten Drittel nach und machten alles klar.

Weniger erfolgreich verlief der Abend für die Löwen Frankfurt. Gegen Landshut konnten die Hessen einen Rückstand zwar zwischenzeitlich ausgleichen, mussten sich am Ende aber mit 1:3 geschlagen geben. Die Roten Teufel aus Bad Nauheim schlugen derweil die Ravensburg Towerstars mit 4:2.