Die hessischen DEL2-Klubs haben am Sonntag gemischte Ergebnisse erzielt. Während die Kassel Huskies und der EC Bad Nauheim siegreich waren, setzte es für die Löwen Frankfurt eine empfindliche Niederlage.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found DEL2: Siege für Kassel und Bad Nauheim, Frankfurt verliert

Löwen Frankfurt Bietigheim
Ende des Audiobeitrags

Die Frankfurter verloren bei den Bietigheim Steelers mit 2:7. Die Steelers, nach dem Sieg nun Tabellenführer, sorgten schnell für klare Verhältnisse, bereits nach einer Viertelstunde stand es 3:0. Die Tore für die Löwen erzielten Darren Mieszkowski und Martin Buchwieser. Die Löwen liegen nun auf Tabellenplatz neun.

Erfolgreicher verlief der Abend für die Kassel Huskies, die ihre Partie bei den Ravensburg Towerstars mit 4:2 gewannen. Die Hessen führten zwischenzeitlich bereits 4:0 und ließen die Hausherren nur im letzten Drittel noch einmal ins Spiel kommen. Die Tore für den Tabellenvierten erzielten Moritz Müller, Nathan Burns, Corey Trivino und Brett Cameron.

Bad Nauheim siegt in Overtime

Ebenfalls erfolgreich war der EC Bad Nauheim. Die Hessen gewannen ihr Auswärtsspiel bei den Dresdner Eislöwen mit 3:2 nach Verlängerung. Das goldene Tor erzielte Simon Gnyp, zuvor hatten bereits Stefan Reiter und Frederik Cabana getroffen. Bad Nauheim ist nun Tabellenachter.