Adam Mitchell durfte mit den Löwen Frankfurt jubeln.

Die hessischen Teams dürfen allesamt über Siege jubeln. Die Kassel Huskies, Löwen Frankfurt und der EC Bad Nauheim bleiben somit in den Top 4.

Die Löwen Frankfurt haben sich am Sonntag in der DEL 2 bei den Lausitzer Füchsen durchgesetzt. Vor 2.278 Zuschauern konnten die Hessen mit 3:1 gewinnen. In einer engen Partie sorgte erst Stephan MacAulay kurz vor Schluss für die endgültige Entscheidung.

Hessisches Trio gewinnt

Der EC Bad Nauheim setzte sich vor eigenem Publikum deutlich mit 8:3 gegen die Eispiraten Crimmitschau durch. Zwischenzeitlich stand es nur 4:3, doch mit dem fünften Treffer setzte sich das Team aus dem Wetteraukreis ab. Enger ging es bei den Kassel Huskies zu, die im Heimspiel gegen den EV Landshut bis zum Ende zittern mussten. Am Ende bauten die Schlittenhunde mit einem 5:4 ihre Tabellenführung aus.