Kassel Huskies

Gemischte Ergebnisse für die hessischen Eishockey-Zweitligisten: Nur die Kassel Huskies konnten ihr Spiel gewinnen, Frankfurt und Bad Nauheim mussten Niederlagen hinnehmen.

Die Kassel Huskies waren am Freitagabend beim Tabellenletzten aus Heilbronn gefordert und taten sich bei den Heilbronner Falken lange schwer. Nachdem es nach regulärer Spielzeit und Overtime 3:3 gestanden hatte, musste die Entscheidung im Pentaltyschießen her. Lukas Laub wurde zum Matchwinner für den Tabellenführer aus Nordhessen und traf zum 4:3-Sieg.

Auch die Löwen Frankfurt mussten eine Extraschicht schieben. Bei den Lausitzer Füchsen ging es für den Tabellen-Fünften in die Verlängerung, dort hatten die Hessen schließlich mit 3:4 das Nachsehen.

Klatsche für Bad Nauheim

Auch der EC Bad Nauheim musste eine Niederlage einstecken. Für die Roten Teufel setzte es bei den Eispiraten Crimmitschau eine schmerzhafte 2:6-Klatsche. Der EC liegt nun auf dem vorletzten Tabellenplatz.