Die Löwen Frankfurt haben ihren Negativlauf in der DEL gestoppt. In der DEL2 fuhren Kassel und Bad Nauheim ebenfalls Siege ein.

Audiobeitrag

Audio

Löwen gewinnen in Bietigheim

Ende des Audiobeitrags

Die Löwen Frankfurt haben am Montagabend einen Auswärtssieg in der DEL gefeiert: Das Team gewann bei den Bietigheim Steelers mit 6:3. Es war der erste Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen.

Bietigheim kann ausgleichen - zunächst

Bereits im ersten Drittel ging es heiß her: Die frühe Löwen-Führung von Chad Nehring konnte Bietigheim noch ausgleichen. Doch durch weitere Treffer von Reece Scarlett und Dominik Bokk zogen die Frankfurter auf 3:1 davon.

Nach dem torlosen zweiten Drittel gelang dem Schlusslicht zu Beginn der letzten 20 Minuten zunächst der Anschlusstreffer und dann sogar der Ausgleich. Ein spektakulärer Weitschuss von Simon Sezemsky, erneut Bokk und ein Empty Net Goal von Brendan Ranford besorgten aber schließlich den Sieg für die Löwen.

Kassel gewinnt in Dresden

In der DEL2 untermauerten die Kassel Huskies ihre Tabellenführung mit einem 4:2-Sieg in Dresden. Dabei ließen sich die Nordhessen auch von einem frühen 0:1-Rückstand nicht beeindrucken - ebenso wie der EC Bad Nauheim, der Schlusslicht Bayreuth deutlich mit 6:1 besiegte.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen