Die Löwen Frankfurt bei den Eisbären Berlin

Die Löwen Frankfurt zeigen bei Meister Eisbären Berlin das nächste DEL-Spektakel und sichern sich nach 0:4-Rückstand zumindest einen Punkt. Eine Liga tiefer feiern die Kassel Huskies einen Kantersieg.

Audiobeitrag

Audio

Löwen verlieren in Berlin nach Verlängerung

Ende des Audiobeitrags

Die Löwen Frankfurt haben am Sonntag einen Punkt bei Meister Eisbären Berlin ergattert. Die Bornheimer lagen nach zwei Dritteln zwar bereits mit 0:4 zurück, nach einem furiosen letzten Drittel mit vier Frankfurter Treffern ging es aber tatsächlich noch in die Overtime. Dort gelang dann Julian Melchiori das entscheidende Tor zum 5:4 für die Hausherren.

Die Torschützen für die Löwen, die auf Platz acht der DEL-Tabelle stehen, waren Magnus Eisenmenger, Dylan Wruck und zweimal Brett Breitkreuz.

Kassel und Nauheim am Abend im Einsatz

In der DEL2 gab es am Abend dann zumindest einen hessischen Sieg: Die Kassel Huskies setzten sich in eigener Halle mit 5:1 gegen Regensburg durch. Bad Nauheim verlor in Ravensburg mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen