Der EC Bad Nauheim startet am Mittwoch nicht wie geplant in die letzte Woche der Hauptspielrunde in der DEL2.

Wegen eines Corona-Verdachtsfalls muss sich der Eishockey-Zweitligist in Quarantäne begeben. Die Mannschaft soll PCR-Tests absolvieren. Wenn die Ergebnisse vorliegen soll ein neuer Termin für das Spiel gegen den EHC Freiburg gefunden werden, das eigentlich am Mittwoch stattfinden sollte.

Von der Vorsichtsmaßnahme sind auch die Löwen Frankfurt betroffen. Weil die Löwen am Samstag noch gegen Bad Nauheim auf dem Eis standen, wird auch ihr Spiel gegen Crimmitschau am Mittwoch nicht stattfinden. Die Frankfurter haben laut Vereinsmitteilung allerdings schon einen Ersatztermin gefunden: Die Partie gegen Crimmitschau findet nun am Dienstag kommender Woche statt (13. April, 20 Uhr).