Spitzner von den Kassel Huskies trifft gegen die Ravensburg Towerstars

Zwei hessische Erfolge in der DEL2: Die Kassel Huskies und die Roten Teufel Bad Nauheim haben ihre Spiele am Sonntagabend gewonnen. Gute Nachrichten gab es auch von den spielfreien Löwen Frankfurt.

Kassel bleibt in der DEL2 das Maß aller Dinge. Die Huskies haben das Topspiel der zweiten Liga am Sonntagabend mit 4:2 gegen den Tabellendritten Ravensburg Towerstars gewonnen und bleiben damit unangefochtener Spitzenreiter. Der Heimsieg am Sonntag war zu keiner Zeit gefährdet.

Auch die Roten Teufel aus Bad Nauheim konnten einen weiteren Sieg verbuchen: Gegen die Dresdner Eislöwen markierte Arniel bereits im zweiten Abschnitt den 3:2-Siegtreffer für den neuen Tabellenvierten.

Löwen dürfen am Dienstag wieder ran

Gute Nachrichten gab es am Sonntag von den Löwen aus Frankfurt: Nachdem ein Großteil des Kaders negativ auf das Coronavirus getestet worden waren, erteilte die Liga grünes Licht für die anstehende Begegnung der Frankfurter bei den Bayreuth Tigers am kommenden Dienstag.

Allerdings werden Martin Buchwieser und Christian Obu nicht mit von der Partie sein. Beide Spieler erhielten im PCR-Test ein positives Ergebnis und müssen weiterhin in der vom Gesundheitsamt vorgegebenen Quarantäne bleiben. Eine Krankheitswelle hatte den Spielbetrieb der Löwen zuletzt lahmgelegt.

hr-fernsehen, hessenschau, 3.1.2021, 19.30 Uhr