Tim Kehler

Knappe Niederlage für den DEL2-Spitzenreiter: Die Kassel Huskies haben am Freitag in der DEL2 das Eis als Verlierer verlassen. Ebenfalls alles andere als erfolgreich verlief der Re-Start des EC Bad Nauheim. Nur die Löwen Frankfurt waren siegreich.

Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat seine rund zweiwöchige Corona-Quarantäne mit einer deutlichen Auswärtsniederlage beendet. Die Roten Teufel verloren am Freitag mit 3:7 bei den Lausitzer Füchsen. Nichts zu feiern gab es auch für die Kassel Huskies. Der Tabellenführer kassierte beim 2:3 in Crimmitschau die neunte Saisonniederlage.

Grund zum Jubeln hatten dafür die Löwen Frankfurt. Der ESC gewann mit 3:2 bei Spitzenteam EHC Freiburg. Darren Mieszkowski, Sebastian Collberg und Alexej Dmitriev erzielten die Frankfurter Tore. Am Sonntag (17/18.30 Uhr) geht es für die hessischen DEL2-Teams weiter.

Sendung: hr-iNFO, 23.01.21, 6 Uhr