Die Löwen-Spieler Leon Hüttl (Rückennummer 25) und Daniel Wirt (76) sind hier im Duell mit dem Tölzer Löwen Marco Pfleger.

Die drei hessischen Vereine erlebten einen schwarzen Sonntagabend. Die Löwen Frankfurt, Kassel Huskies und der EC Bad Nauheim unterlagen allesamt.

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend erneut gepatzt. Die Schlittenhunde unterlagen mit 3:4 bei den Heilbronner Falken. Die Nordhessen bleiben zwar Spitzenreiter, doch die Konkurrenz konnte den Abstand nach der zweiten Niederlage in Folge verkürzen.

Hessisches Trio verliert

Dies lag auch an den Ergebnissen der hessischen Mitkonkurrenten. Die Löwen Frankfurt unterlagen in ihrem Heimspiel ebenfalls und mussten sich den Tölzer Löwen in der Overtime mit 2:3 geschlagen geben. Bei Bad Nauheim ging die Partie vor eigenem Publikum auch in die Overtime. Der EC verlor überraschend mit 2:3 gegen die Dresdner Eislöwen.