Maximilian Faber und Adam Mitchell von den Löwen Frankfurt jubeln in Ravensburg

Es ist vollbracht: Die Löwen Frankfurt haben auch das vierte Finalspiel gegen Ravensburg gewonnen und die Meisterschaft in der DEL2 gefeiert. Nun steht der Aufstieg in die DEL bevor.

Audiobeitrag

Audio

Löwen Frankfurt sind Meister der DEL2

Alexej Dmitriev von den Löwen Frankfurt im Spiel in Ravensburg
Ende des Audiobeitrags

Die Löwen Frankfurt haben den Meistertitel in der zweiten deutschen Eishockey-Liga errungen. Ein 2:1-Sieg in Ravensburg am Freitagabend machte für die Frankfurter in der Best-of-Seven-Finalserie alles klar.

Dabei waren die Hausherren zunächst in Führung gegangen, Maximilian Faber konnte jedoch ausgleichen. Mit einem 1:1 ging es ins letzte Drittel. Dort machte Reid McNeill mit seinem Treffer alles klar - die Meisterfeier konnte beginnen.

Weiße Weste in den Playoffs

Die Löwen haben in den Playoff-Spielen eine weiße Weste behalten: Im Viertelfinale gab es in der Best-of-Seven-Serie ein 4:0 gegen Freiburg, im Halbfinale hatte Heilbronn ebenfalls nicht den Hauch einer Chance (4:0).

Im dritten Finalspiel gegen Ravensburg am vergangenen Mittwoch hatten die Hessen erstmals in die Overtime gemusst, die sie aber durch einen Treffer von Faber gewinnen konnten.

Lizenzierungsverfahren steht noch aus

Die Meisterschaft in der DEL2 ist gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die höchste deutsche Eishockey-Liga, die DEL. Das Lizenzierungsverfahren steht allerdings, wie in dieser Saisonphase üblich, noch aus. Bei den Löwen ist man guter Dinge, die Lizenz zu erhalten.