Matti Tiilikainen jubelt mit den Löwen Frankfurt über den nächsten Erfolg.

Der Lauf in der Deutschen Eishockey Liga 2 geht weiter: Die Löwen Frankfurt setzen sich auch bei EHC Freiburg durch. Davon profitieren die ebenfalls siegreichen Kassel Huskies. Bad Nauheim hingegen verliert deutlich.

Die Aufholjagd geht weiter: Die Löwen Frankfurt haben am Freitagabend auch beim Spitzenreiter EHC Freiburg mit 4:2 gewonnen und springen damit auf Rang zwei. Das Team von Matti Tiilikainen gewinnt somit zum siebten Mal in Folge und nimmt den ersten Tabellenplatz ins Visier.

Kassel übernimmt Tabellenführung

Diesen belegen wieder die Kassel Huskies, die gegen den ESV Kaufbeuren zunächst einen 3:0-Vorsprung verspielten, dann aber doch noch 6:3 vor eigenem Publikum siegten. Keine Punkte holte der EC Bad Nauheim: Das Team aus der Wetterau unterlag deutlich mit 1:4 bei den Lausitzer Füchsen.