Die Löwen Frankfurt haben drei prominente Abgänge zu verzeichnen. Stephen MacAulay, Leon Hüttl und Luis Schinko verlassen die Hessen.

Das gaben die Löwen am Montagabend bekannt. Demnach zieht es MacAulay, Hüttl und Schinko zu Clubs in der DEL. Die neuen Arbeitgeber der drei Spieler gaben die Hessen nicht bekannt.

Hüttl (20) verteidigte seit 2018 in 146 Spielen (inkl. Playoffs) für die Löwen. Schinko (20) absolvierte seit der Saison 2019/2020 93 Spiele im Frankfurter Jersey. Stephen MacAulay war seit der Saison 2019/2020 für die Löwen Frankfurt im Einsatz und kommt auf 87 Einsätze.