Richard Mueller auf dem Weg zur Auswechselbank

Die Kassel Huskies haben das Hessenderby gegen die Löwen Frankfurt zum Saisonauftakt für sich entscheiden können. Auch der EC Bad Nauheim konnte jubeln.

Videobeitrag

Video

zum Video Spielbericht: Kassel Huskies-Löwen Frankfurt

Eishockey Huskies gegen Löwen
Ende des Videobeitrags


Sehr viel dramatischer kann man ein Hessenderby zum Saisonauftakt nicht gestalten. Trotz zweimaligem Rückstand haben die Kassel Huskies das Auftaktspiel der DEL2-Saison vor heimischem Publikum gegen die Löwen Frankfurt gewinnen können. Den Führungstreffer der Gäste durch Maximilian Faber (22.) glich Ben Duffy postwendend aus (22.). Die erneute Führung der Löwen durch Leon Hüttl (29.) könnte Austin Caroll egalisieren (34.). Fünf Minuten vor Spielende war es schließlich Justin Kirsch, der das Spiel endgültig drehen konnte. Ein Treffer, auf den die Löwen keine Antwort mehr fanden.

Weitere Informationen

Löwen in der Hessen-Konferenz

Das zweite Saisonspiel der Löwen gegen die Heilbronner Falken übeträgt der hr am Sonntag (16 Uhr) als Teil einer Hessen-Konferenz live im hr-fernsehen und auf hessenschau.de. Alle Infos zur Konferenz gibt es hier.

Ende der weiteren Informationen

Der dritte hessische Verein im Bunde, der EC Bad Nauheim, bot dem heimischen Publikum zum Saisonauftakt direkt das volle Programm. Nachdem es nach dem dritten Drittel 2:2 stand, die Tore für die Hessen erzielten Tim Schüle (45.) und Cody Sylvester (56.), ging es in die Overtime. Den Sieg brachte allerdings erst das Penalty-Schießen. Sylvester trat als erster an, behielt von sämtlichen Schützen als einziger die Nerven und wurde so zum Matchwinner.