Jubel bei den Löwen Frankfurt

Drei Teams, zwei Siege, eine Niederlage: In den Sonntagsspielen der DEL2 gehen Löwen Frankfurt und Kassel Huskies jeweils als Sieger vom Eis, für den EC Bad Nauheim gibt es derweil eine Overtime-Niederlage.

Die Kassel Huskies haben ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) ausbauen können. Während Verfolger Heilbronn mit 6:8 in Bad Tölz verlor, gewann der ECK sein Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen am Sonntag mit 7:3. Ben Duffy (zwei), Michael Christ, Alexander Karachun, Richard Mueller, Alexander Heinrich und Mario Scalzo erzielten die Tore.

Einen Heimsieg fuhren auch die Löwen Frankfurt ein, die den ESV Kaufbeuren mit 5:2 bezwangen. Die Treffer des ESC, der wieder auf den achten Tabellenplatz kletterte, markierten Martin Buchwieser, Maximilian Eisenmenger, Mike Mieszkowski, Roope Ranta sowie Stephen MacAulay.

Bad Nauheim verliert in Landshut

Der EC Bad Nauheim ging hingegen als Verlierer vom Eis. Das Auswärtsspiel der Roten Teufel aus der Wetterau bei Aufsteiger Landshut endete 2:3 nach Verlängerung. Die Tore der Bad Nauheimer Robin Palka und Andrej Bires reichten nicht. In der Tabelle rangiert der ECN trotz Niederlage weiter auf dem dritten Platz.