Huskies Goalie Hungerecker

Von den drei hessischen DEL2-Teams dürfen nur die Löwen Frankfurt jubeln. Bad Nauheim geht gegen einen direkten Tabellennachbar unter, für Tabellenführer Kassel gibt es immerhin einen Punkt.

Die Kassel Huskies haben am Dienstag die nächsten drei Punkte in der DEL 2 verpasst. Die Nordhessen, die noch immer Tabellenführer sind, mussten gegen den EHC Freiburg in die Overtime und verloren dann nach Penaltyschießen mit 4:5. Der entscheidende Treffer gelang dem Freiburger Cam Spiro.

Deutlich schlechter lief es derweil für den EC Bad Nauheim. Die Roten Teufel verloren mit 0:4 bei den Tölzer Löwen und rutschten auf Platz drei der Tabelle ab. Grund zum Jubeln gab es hingegen in Frankfurt: Die Bornheimer Kufencracks behielten gegen Dresden in einer ereignisreichen Partie die Oberhand und gewannen letztlich mit 3:2.

Sendung: hr1, 26.11.19, 23 Uhr