Dressurreiterin Dorothee Schneider hat beim Einzel bei den Olympischen Spielen in Tokio nur den 15. Platz belegt.

Die Wiesbadenerin hatte einige kleine Fehler in ihrer Kür, die ihr entsprechenden Punktabzug brachten. Es gewann Jessica von Bredow-Werndl vor Isabell Werth und Charlotte Dujardin.

Bereits am Dienstag hatte Schneider gemeinsam mit von Bredow-Werndl und Werth im Mannschaftswettbewerb die Goldmedaille gewonnen. Die 52-Jährige hatte dabei gemeinsam mit ihrem Pferd Showtime einen starken, fast fehlerfreien Auftritt hingelegt.