Die United Volleys Frankfurt bejubeln ihren Pokalsieg.

Es ist vollbracht, die United Volleys Frankfurt haben ihren ersten Titel der Vereinsgeschichte. Nach dem Sieg im Pokalfinale geht die Party los, denn der Stolz über das Erreichte ist riesig.

Videobeitrag

Video

zum Video Die United Volleys Frankfurt holen den Pokal

Volleys Hebu
Ende des Videobeitrags

Es war ja mitnichten so, als wäre der große Coup schon eingetütet. 2:0 lagen die United Volleys im Pokalfinale gegen Königs Wusterhausen am Sonntagabend in Mannheim schon vorne. Eine bequeme Führung eigentlich. Wäre da nicht der Umstand, dass es den Frankfurtern selbst in den Runden zuvor gleich dreimal gelang, einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg zu drehen. Als es nach Satz drei dann aber 3:0 für die Volleys stand, der Pokalsieg unter Dach und Fach und Historisches vollbracht war, war der Jubel umso größer.

Historisch, selten ist dieses Wort wirklich wahr, am Sonntag traf es aber zu. Der Pokaltriumph ist der erste Titel in der noch jungen und bis Februar 2021 trophäenlosen Geschichte des Frankfurter Volleyball-Bundesligisten. "Das ist eine große Sache, mit einem so jungen Club ein Stück Geschichte zu schreiben", brachte es Nationalspieler Noah Baxpöhler auf den Punkt.

"Viel besser gelaufen, als gedacht"

Dass die Partie im Rückblick so reibungslos verlief, hätten auch die Volleys-Spieler nicht gedacht. "Das ist viel besser gelaufen, als wir gedacht hatten", gab der "Opa" der Truppe, Jochen Schöps, nach dem Finale zu. "Wir haben Königs Wusterhausen gut unter Druck gesetzt und sind in engen Situationen als Mannschaft zusammengeblieben."

Gemeint war damit sicherlich auch der erste Satz. Zwischenzeitlich lagen die Hessen bereits mit fünf Zählern hinten, fingen sich aber, glichen spät aus und gewannen den wichtigen ersten Durchgang doch noch mit 25:23. "Wir hatten schon vor dem Spiel unglaubliche Widerstände und Rückschläge zu überwinden", berichtete Trainer Juan Manuel Serramalera. "Deshalb bin ich unglaublich stolz auf die gesamte Mannschaft."

Sause in der Kabine

Und die nutzte den Sieg im Anschluss für eine gebührende Sause in der Kabine. "Campeones, Campeones" schallte es lautstark aus der Umkleide in der Mannheimer Arena, dazu gab es ein paar Bierduschen - es dürfte der Startschuss für eine lange Nacht gewesen sein. Historisches muss schließlich begossen werden.