Ein trauernder Löwen-Spieler
Die Löwen-Spieler waren enttäuscht. Bild © Imago Images

Die Löwen Frankfurt sind mit einer Niederlage in die Finalserie der zweiten Eishockeyliga DEL2 gestartet. Gegen die Ravensburg Towerstars verloren die Hessen am Donnerstagabend trotz guten Starts.

Die Partie in Frankfurt endete mit einer 3:5-Niederlage für die Löwen. Die Hessen liegen damit in der Serie "best of seven" mit 0:1 zurück.

Dabei hatte die Partie vor fast 5.700 Zuschauern eigentlich gut für die Löwen begonnen. Brett Breitkreuz und Mathieu Tousignant hatten die Hausherren mit 2:0 in Führung gebracht. Doch dann drehten die Gäste die Partie, stellten nach zwei Dritteln auf 3:3 und konnten im Schlussabschnitt noch zwei Tore nachlegen.

Das nächste Spiel der Serie findet am Samstag in Ravensburg statt.