Collage: der Bieberer Berg und Szene aus einem Spiel zwischen Bad Nauheim und Frankfurt

Große Freude beim EC Bad Nauheim: Der DEL2-Club richtet in der kommenden Saison ein Eishockey-Winter-Game gegen die Löwen Frankfurt aus – und das im Fußball-Stadion in Offenbach. Das ist nicht die einzige Premiere.

Erst war es eine fixe Idee, dann folgte die Bewerbung, nun ist es Realität: Zweitligist EC Bad Nauheim richtet in der kommenden Saison ein sogenanntes Winter Game der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) aus. Die Ligaleitung erteilte den Roten Teufeln am Freitagabend den ersehnten Zuschlag. Der Verein aus der Wetterau freut sich nun auf das größte Ereignis seiner bald 74-jährigen Vereinsgeschichte.

Das Winter Game, das zu einer losen Reihe immer wiederkehrender Event Games gehört und wie ein normales Punktspiel gewertet wird, findet am 14. Dezember 2019 unter freiem Himmel im Fußball-Stadion von Regionalligist Kickers Offenbach statt. Gegner auf dem Bieberer Berg werden die Löwen Frankfurt sein, der Erzrivale des ECN. Die Bad Nauheimer hoffen auf mehr als 20.000 Zuschauer, weitere Details sowie alle wichtigen Informationen sollen voraussichtlich im Mai bekanntgegeben werden.

Zweites Event Game in Hessen

"Wir werden alles daransetzen, dieses Event zu einem ganz besonderen zu machen", freute sich ECN-Geschäftsführer Andreas Ortwein in einer ersten Stellungnahme. "Am traditionsreichen Offenbacher Bieberer Berg gegen die Löwen aus Frankfurt anzutreten ist, so denken wir, bereits für sich eine mehr als emotionale Geschichte, welche die Fans in ihren Bann ziehen wird. Ich bin sicher, es wird für den hessischen Eishockey-Sport ein toller Tag."

Weitere Informationen

Mehr im hr-fernsehen

Einen Bericht über das zweite Playoff-Halbfinal-Spiel der Löwen Frankfurt gegen Dresden sehen Sie in heimspiel! am samstag ab 17.15 Uhr.

Ende der weiteren Informationen

Die DEL2 hatte in den vergangenen Jahren bereits zwei dieser Event Games im Spielplan stehen. In Dresden, als die Eislöwen im Januar 2016 die Lausitzer Füchse mit 4:3 nach Verlängerung besiegten, hatte sich erstmals ein Fußball-Stadion in einen Eishockey-Tempel verwandelt. 31.853 Zuschauer sind bis heute Rekord. Das zweite Event Game fand ein Dreivierteljahr später statt – und ruft bei vielen Eishockey-Fans in Hessen bis heute gute Erinnerungen hervor.

Novum in der DEL2-Geschichte

In der Commerzbank Arena in Frankfurt, sonst die Heimspielstätte der Bundesliga-Fußballer von Eintracht Frankfurt, trafen sich Löwen und Kassel Huskies bei fast hochsommerlichen Bedingungen zum ersten Summer Game. 30.000 Besucher sahen im September 2016, wie die Schlittenhunde mit einen 5:4-Sieg nach Verlängerung als Derbysieger vom Eis gingen.

Für die kommende Saison plant die DEL2 ein Novum: Erstmals sollen innerhalb einer Hauptrunde gleich zwei Winter Games ausgetragen werden. Nur wenige Wochen nach dem Kufen-Spektakel in Offenbach – am 4. Januar 2020 – organisieren die Dresdner Eislöwen im Rudolf-Harbig-Stadion eine Neuauflage des Winter Derbys gegen die Lausitzer Füchse von 2016.

"Eine große Chance"

"Ich sehe in der Ausrichtung beider Veranstaltungen eine weitere große Chance, den Eishockey-Sport in Deutschland und im Speziellen die zweite Profiliga mit zwei weiteren tollen Events positiv nach außen zu tragen", sagte DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch. Für die Löwen Frankfurt und speziell den EC Bad Nauheim bedeutet das: Eishockey on the rocks – auf dem Bieberer Berg in Offenbach.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am samstag, 6.4.2019, 17.15 Uhr