Löwen Frankfurt

Siege für den EC Bad Nauheim und die Kassel Huskies, eine knappe Niederlage für die Löwen Frankfurt - das ist die Bilanz der hessischen Eishockey-Clubs vom Freitag.

Der EC Bad Nauheim bleibt in der DEL2 weiterhin das hessische Team der Stunde. Am Freitag besiegten die Roten Teufel die Bayreuth Tigers mit 4:2 und gewannen damit das dritte Spiel in Folge. Die Entscheidung fiel im Mitteldrittel, als der ECN von 1:1 auf 4:1 davonzog. Tyler Fiddler war mit einem Treffer und einer Vorlage der Topscorer der Roten Teufel.

Ebenfalls souverän war der Auftritt der Kassel Huskies beim 5:2-Sieg bei den Lausitzer Füchsen. Michael Christ und Justin Kirsch sorgten in einer knappen Partie im Schlussdrittel für die Entscheidung. Weniger gut lief es für die Löwen Frankfurt, die bei den Ravensburger Towerstars zum dritten Mal in Folge in die Verlängerung mussten und mit 3:4 den Kürzeren zogen.