Jubel bei den Löwen Frankfurt nach dem Sieg in Augsburg.

Klare Führung, Ausgleich - und dann doch der Auswärtssieg. Wie zuletzt in Bietigheim setzen sich die Löwen Frankfurt in der DEL auch in Augsburg durch. In der DEL2 siegen die Kassel Huskies souverän.

Audiobeitrag

Audio

So lief der Eishockey-Mittwoch aus hessischer Sicht

Ende des Audiobeitrags

Die Löwen Frankfurt haben bei ihrem DEL-Spiel bei den Augsburger Panther am Mittwochabend Widerstandsfähigkeit gezeigt und ein Déjà-vu erlebt. Wie schon in Bietigheim führten die Löwen Frankfurt auch diesmal deutlich mit 3:0, kassierten anschließend den Ausgleich und zogen am Ende - unter lauten Pfiffen der heimischen Fans - auf 6:3 davon.

Nach zwei Siegen in Serie können die Hessen nach ihrem Negativlauf durchatmen. Die Löwen machen es sich im Mittelfeld der Liga gemütlich, mit dem Abstieg wird der Aufsteiger so nichts zu tun bekommen. Mann des Spiels beim Tabellenvorletzten war Carter Rowney mit einem Doppelpack.

Kassel Huskies bleiben ganz oben

In der DEL2 haben die Kassel Huskies ihren ersten Rang manifestiert und sich mit 5:3 in Krefeld durchgesetzt. Der EC Bad Nauheim siegte ebenfalls und rang die Dresdner Eislöwen nach Penaltyschießen mit 3:2 nieder.