Landon Ferraro bei den Eisbären Berlin

Die Löwen Frankfurt beklagen den Ausfall ihres Schlüsselspielers im Angriff. Deshalb hat der Club aus der DEL2 jetzt reagiert. Ein ehemaliger NHL-Spieler kommt. Und der hat Eishockey in den Genen.

Der kanadische Offensiv-Spieler Landon Ferraro wurde von den Löwen Frankfurt für vorerst zwei Monate verpflichtet. Ferraro, der in seiner Karriere 84 NHL-Spiele bestritt, spielte in der vergangenen Saison bei den Eisbären Berlin. Mit der Verpflichtung reagieren die Löwen auf den langfristigen Ausfall von Angreifer Stephen MacAulay. „Wir haben ein wenig Geduld gebraucht, die sich jetzt ausgezahlt hat", sagte Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier.

Mit Landon Ferraro habe man einen sehr erfahrenen Spieler gewinnen können, um den "bitteren Ausfall von Schlüsselspieler Stephen MacAulay" zumindest für die nächsten beiden Monate kompensieren zu können. Ferraro sei ein ähnlicher Spielertyp wie MacAulay und zudem ein Teamplayer mit Führungsqualitäten.

Vorfreude bei Ferraro

Der kanadische Neuzugang schaut nun seinem ersten Einsatz für die Löwen entgegen. „Ich freue mich riesig auf Frankfurt. Vergangene Saison habe ich erstmals außerhalb Nordamerikas gespielt und mir hat das deutsche Eishockey wirklich gut gefallen. Jetzt kann ich erneut in Deutschland spielen, und dass in einer tollen Stadt wie Frankfurt und für ein ambitioniertes Team wie die Löwen – was will man mehr", sagte der 29-Jährige.

Ferraro absolvierte in seiner Karriere 77 Saisonspiele in der NHL für die Red Wings, die Boston Bruins und Minnesota Wild und erzielte dabei 12 Punkte (7 Tore/5 Assists). Zudem stand er in sieben NHL-Playoffspielen auf dem Eis.

Berühmter Vater

Landon Ferraro ist Sohn eines berühmten kanadischen Eishockeyspielers. Sein Vater Ray Ferraro brachte es auf stolze 1258 NHL-Spiele. Zudem nahm er für Kanada an drei Eishockey-Weltmeisterschaften teil und brachte dabei zwei Silbermedaillen nach Hause. Bei Sohn Landon, der jetzt in Frankfurt unter Vertrag steht, endete die Nationalmannschafts-Karriere für Kanada 2009 mit dem Einsatz bei der U18-Junioren-WM.