Angelique Kerber jubelt.

Angelique Kerber hat die Bad Homburg Open gewonnen. Der Tennis-Star aus Kiel triumphierte am Samstag im Finale gegen die Tschechin Katerina Siniakova.

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Finale des Tennisturniers der Bad Homburg Open

Grüner Tennisplatz mit Tennisball. Text: Finale.
Ende des Videobeitrags

Angelique Kerber hat ihren ersten Titel seit dem Wimbledon-Sieg 2018 geholt - und das wieder auf Rasen. In Bad Homburg setzte sich die Kielerin im Finale gegen die Tschechin Katerina Siniakova 6:3, 6:2 durch.

"Besser hätte es nicht laufen können", sagte Kerber. "Ich habe mich so wohl gefühlt, auf und neben dem Platz. Ich habe versucht, locker zu bleiben."

Kerber siegt als Turnierbotschafterin

Zwei Tage vor dem Beginn des Grand-Slam-Höhepunktes auf dem "heiligen Rasen" des All England Clubs tankte die Kielerin damit gehörig Selbstvertrauen. Für Kerber war es nach dem Erfolg in Wimbledon und dem Sieg in Birmingham 2015 der dritte Titel auf Rasen und der 13. Turniersieg insgesamt.

In Bad Homburg fungierte sie auch als Turnierbotschafterin, ihr Management veranstaltete die Premiere des Rasenturniers im ältesten Tennisclub auf dem europäischen Festland. "Ich habe das Turnier mit aufgebaut und gewonnen", freute sich Kerber.

Wimbledon: Kerber könnte früh auf Serena Williams treffen

In Wimbledon trifft sie in der ersten Runde auf Nina Stojanovic (WTA-86.) aus Serbien. Schon in der dritten Runde könnte es zur Neuauflage des Endspiels vor drei Jahren gegen US-Superstar Serena Williams kommen. Kerber: "Ich reise mit Selbstvertrauen und ohne Druck dahin."

Sendung: hr-fernsehen, Tennisturnier der Bad Homburg Open, 26.6.21, 13 Uhr