Die Frankfurt Universe und Heacoach Brian Caler haben sich auf einen sofortige Trennung verständigt.

Als Grund für die überraschende Trennung gaben die Universe die persönlichen Lebensumstände Calers an, die sich aktuell nicht mehr mit der zeitintensiven Aufgabe eines Headcoaches vereinbaren ließen. Die Trennung erfolge einvernehmlich und nach langen Gesprächen. Caler hatte Frankfurt in der Vorsaison zum Vizemeister-Titel geführt, dem bislang größten Erfolg der Universe. Chefscout und Defense Coordinator Thomas Kösling wird den Posten des Headcoaches interimsweise bis zum Ende der Saison übernehmen.