Sebastian Gauthier jubelt im strömenden Regen

Frankfurt Galaxy hat das erste Heimspiel der Saison gewonnen. Gegen die Panthers aus Breslau konnte auch ein heftiges Gewitter die Hessen nicht stoppen.

Die Frankfurt Galaxy hat ihr erstes Heimspiel in der European League of Football (ELF) am Sonntag gewonnen. Gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Panthers aus Breslau setzten sich die Hessen mit 22:13 durch und führen mit zwei Siegen aus drei Spielen die Südstaffel an.                    

Pünktlich zum Kick-Off ging ein Gewitter über dem Bornheimer Hang nieder. Das Spiel wurde aus Sicherheitsgründen rund 45 Minuten unterbrochen. Auf tiefem Boden tat sich die Offense der Galaxy, die vornehmlich mit dem Laufspiel agierte, zunächst schwer. In der zweiten Hälfte klappte es mit dem Kurzpassspiel besser. Auf die starke Defense war wie immer Verlass. Verteidiger Sebastian Gauthier gelang sogar der erste Touchdown des Spiels.