Die Hamburg Sea Devils laufen gegen die Frankfurt Galaxy ins Stadion ein

Frankfurt Galaxy hat zum Auftakt in der European League of Football eine knappe Niederlage kassiert. Bei den als Titelfavorit gehandelten Hamburg Sea Devils zerplatzte der hessische Traum vom ersten Saisonsieg erst kurz vor Schluss.

Frankfurt Galaxy hat das Auftaktspiel in der neugegründeten European League of Football (ELF) am Sonntag verloren. Bei den Hamburg Sea Devils musste sich das Team von Head-Coach Thomas Kösling 15:17 geschlagen geben. Hamburgs Kicker Phillip Friis Andersen verwandelte zwei Sekunden vor Spielschluss das entscheidende Field Goal für die Hausherren.  

Vor 1.600 Zuschauern überzeugten bei beiden Teams die Defense-Reihen. Hamburgs Verteidigung erzielte gar den ersten Touchdown des Spiels. Die Galaxy konnte im Schlussviertel eine 2-Point-Conversion nicht verwandeln, sodass Hamburg ein Field Goal zum Sieg reichte.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen