Sebastian Vettel wird beim Start in die neue Formel-1-Saison nur zuschauen können. Der Heppenheimer wurde positiv auf Corona getestet.

Audiobeitrag

Audio

Vettel verpasst Saisonauftakt wegen Corona

Sebastian Vettel
Ende des Audiobeitrags

Sebastian Vettel ist positiv auf Corona getestet worden und verpasst deshalb den Saisonauftakt der Formel 1 am Sonntag (16 Uhr) in Bahrain. Sein Cockpit bei Aston Martin übernimmt beim ersten Rennen des Jahres Nico Hülkenberg.

Vettel geht es nach seinem positiven Corona-Test "den Umständen entsprechend gut". Er sagte zu tz/Münchner Merkur (Freitagsausgabe) am Donnerstag weiter: "Ich stehe mit den Ingenieuren in Kontakt und helfe von zu Hause aus, so gut es geht. Ich drücke dem Team und Nico die Daumen. Die Freude auf das erste Rennen ist trotzdem da. Auch wegen der Ungewissheit, wo man steht."

Vertrag läuft am Jahresende aus

Vettel geht in seine zweite Saison mit Aston Martin. "Letztes Jahr war schwierig", hatte er kürzlich gesagt, aber auch festgestellt: "Unser Potenzial wächst kontinuierlich." Der Vertrag des 34-Jährigen mit der James-Bond-Marke läuft jedoch am Jahresende aus. Durch die Blume ließ Vettel durchblicken, dass die Performance des AMR22 für seine Zukunftsplanung sehr wohl eine Rolle spielt.

Von Teamseite wird jeder Zweifel zerstreut, dass Vettel mit den durchwachsenen Resultaten der vergangenen Saison zu tun hatte. "Wir haben mit ihm fahrerisch einen Topmann, bei dem wir keine Zweifel haben müssen, ob er der richtige Fahrer ist", sagte sein neuer Teamchef Mike Krack, der mit dem jungen Vettel erstmals vor mehr als 15 Jahren bei BMW zusammengearbeitet hatte.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen