Beim zweiten Wochenende in England patzt Sebastian Vettel schon kurz nach dem Start. Während des Rennens gibt es dann noch Ärger mit dem Team.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Verstappen siegt - Vettel nur Zwölfter

Imago Vettel
Ende des Audiobeitrags

Sebastian Vettel ist beim Rennen in Silverstone am Sonntag nur auf Platz zwölf gelandet. Der Heppenheimer kämpfte sich nach einem Fehler kurz nach dem Start vom letzten Platz zwar nach vorne, für die Top Ten und WM-Punkte reichte es aber nicht. Max Verstappen im Red Bull gewann vor den beiden Mercedes von Weltmeister Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.

Schon in der ersten Kurve war Vettel mit seinem Ferrari ins Schlingern geraten und hatte sich von der Piste gedreht. Der 33-Jährige hatte dabei noch Glück, dass er keinen Konkurrenten touchierte. Vettel, der im Training schon einen Motorschaden erlitten hatte, wurde von Startplatz elf ganz nach hinten durchgereicht.

"Ihr wisst, dass ihr es verbockt habt"

Im Rennen beklagte sich Vettel dann mit heftigen Worten, dass er seiner Meinung nach zu früh zum ersten Boxenstopp reingeholt wurde. "Ich hänge hier fest. Ihr wisst, dass ihr es verbockt habt", kritisierte er, als er in Runde 25 harte Reifen erhielt.

Auch nach der Zieleinfahrt war sein Ärger noch nicht verflogen. "Durch meinen frühen Boxenstopp war die Strategie für den Eimer, wir hätten viel mehr Boden gutmachen können", sagte Vettel bei RTL. "Aber ab dem Moment war das Rennen Quark."