Vettel beim GP in Spanien

Sebastian Vettel muss in der Formel 1 weiter auf die ersten Saisonpunkte warten. Auch in Spanien fuhr der Heppenheimer nur hinterher, vorne zeigte Lewis Hamilton seine ganze Klasse.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hamilton siegt in Spanien

Hamilton grinst und winkt.
Ende des Audiobeitrags

Nächster Grand Prix, nächste Enttäuschung für Sebastian Vettel: Der Heppenheimer kam am Sonntag beim Großen Preis von Spanien in Barcelona nicht über Rang 13 hinaus und wartet damit weiter auf die ersten Punkte für seinen neuen Arbeitgeber Aston Martin.

Hamilton überholt Verstappen am Ende

Während Vettel weiter nicht in Schwung kommt, zeigte Weltmeister Lewis Hamilton einmal mehr seine Klasse. Mit mit einer taktischen Meisterleistung und großem fahrerischen Können wehrte der Brite die nächste Attacke von Max Verstappen ab. Der siebenmalige Formel-1-Champion ließ sich auch von einer erfolgreichen Attacke des Niederländers gleich in der ersten Kurve nicht beeindrucken und konterte mit einer famosen Aufholjagd nach einem zweiten Boxenstopp.

Verstappen blieb bei der Reifenzockerei nur Rang zwei, sechs Runden vor Schluss zog Hamilton an dem 23-Jährigen im Red Bull vorbei. Dritter wurde Hamiltons-Teamkollege Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Im Klassement wuchs Hamiltons Vorsprung vor dem Klassiker in zwei Wochen in Monaco auf 14 Punkte.