Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Vettel wird bei Sprintrennen-Premiere Achter

Sebastian Vettel in Silverstone

Beim ersten Sprintrennen in der Geschichte der Formel 1 hat Sebastian Vettel den achten Platz belegt. Teamkollege Lance Stroll landete deutlich hinter dem Heppenheimer. Die Pole Position ging an Max Verstappen.

Sebastian Vettel hat am Samstag beim ersten Sprintrennen der Formel-1-Geschichte in Silverstone den achten Platz belegt. Der Heppenheimer im Aston Martin distanzierte damit deutlich den teaminternen Kollegen Lance Stroll, der nur 14. wurde. Die Pole Position ging an WM-Spitzenreiter Max Verstappen.

Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies nach einem Topstart Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Für Verstappen, der das Mini-Rennen über 17 Runden beherrschte, war es die vierte Pole nacheinander und die achte seiner Karriere.

Silverstone der erste Test für diesen Modus

Der 23-Jährige holte sich schon vor dem Grand Prix in England am Sonntag (16 Uhr) bei dem Testformat über 100 Kilometer mit freier Reifenwahl die ersten drei Punkte des Wochenendes. Hamilton erhielt noch zwei Zähler, sein Teamkollege Valtteri Bottas staubte als Dritter noch einen für das verbesserte Mercedes-Team ab.

Die Formel 1 testet beim Großen Preis von Großbritannien erstmals diesen Modus. Die gewöhnliche Qualifikation mit der Jagd nach der schnellsten Runde wird dabei durch ein etwa 30-minütiges Rennen ersetzt. In dieser Saison soll das Format noch zwei weitere Male zum Einsatz kommen, bewährt es sich, könnte es künftig bei einigen Rennen pro Jahr Standard werden.